Der Fuß,

die Basis für Stabilität und Gesundheit.

Preispolitik

Kassenpatienten mit einem Diabetes Mellitus* oder Patienten mit neurologischen Diagnosen* (infolge einer sensiblen oder sensomotorischen Neuropathie sowie infolge eines Querschnittsyndroms) bekommen die Podologische-Behandlung von Ihrem Haus -oder Facharzt über eine Heilmittelverordnung verschrieben. *Sobald Folgeschäden vorliegen wie z.B. Polyneuropathie, Angiopathie, diabetisches Fußsyndrom, Charcot Fuß/DNOAP, bei Amputationen am Fuß , sowie bei individuellen Ausnahmefällen.

Besteht eine Inmobilität, können Podologische-Behandlungen auch als Hausbesuche über eine Heilmittelverordnung verschrieben werden. Hier gelten die selben Voraussetzungen wie oben beschrieben.

Kassenpatienten mit einer Heilmittelverordnung zahlen in der Podologie Praxis eine „Rezeptgebühr“ von 10,00€ + einen Eigenanteil über 10 %, pro verschriebene Behandlung. Die Zuzahlung wird vor der ersten Behandlung mit dem Patienten besprochen.

Liegt eine Zuzahlungsbefreiung vor, entfällt die Zuzahlung selbstverständlich.

Bei Heilmittelverordnungen für Hausbesuche wird je Entfernung und je nach Krankenkasse eine zusätzliche Hausbesuchspauschale abgerechnet.

Privatpatienten mit einem Diabetes Mellitus* oder mit neurologischen Diagnosen* (infolge einer sensiblen oder sensomotorischen Neuropathie sowie infolge eines Querschnittsyndroms) bekommen ebenfalls von Ihrem behandelnden Arzt eine Verordnung über die Podologische-Behandlung ausgestellt. Hier zahlen Sie die anfallenden Kosten direkt nach der Behandlung und erhalten nach Verordnungsende, eine Abschlussrechnung zum einreichen bei Ihrer jeweiligen Krankenkasse. *Sobald Folgeschäden vorliegen wie z.B. Polyneuropathie, Angiopathie, diabetisches Fußsyndrom, Charcot Fuß/DNOAP, bei Amputationen am Fuß, sowie bei individuellen Ausnahmefällen.

Selbstzahler mit podologisch-relevanten Diagnosen außerhalb eines Diabetes Mellitus oder neurologischen Diagnosen, sollten sich von Ihrem behandelnden Arzt eine Privatverordnung als Nachweis ausstellen lassen. Podologie Praxen gehören zu dem Gesundheitswesen und behandeln im Rahmen der medizinischen Grundversorgung, daher ist eine Diagnosesicherung wichtig und sollte in der Podologie Praxis nachgewiesen werden.

Benötigen Sie eine Heilmittelverordnung, wenden Sie sich bitte an Ihren behandelnden Arzt.

Haben Sie Fragen oder möchten gerne beraten werden, stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Die Erstbehandlung beinhaltet immer:

Je nach Anamese werden die 128 Hz Stimmgabel nach Rydel-Seiffer und das Semmes-Weinstein Monofilament mit Tip Therm verwendet. Hierbei handelt es sich um die Überprüfung von Nervenschädigungen (der tiefen Sensibilität und der oberflächlichen Sensibilität.)

Preise für Selbstzahler

orientiert an Krankenkassenpreisen

Podologische Behandlungen
Podologische Komplexbehandlung
45 min | 38,00 €
Teilbehandlungen:
Nägel, Hornhaut, Hühnerauge, Warze
bis 10 min | 18,00 €
bis 30 min | 28,00 €
bis 45 min | 38,00 €
bis 60 min | 48,00 €
Hausbesuchspauschale
ab +10,00 €

Zusatzleistungen

Podologische Zusatzleistungen
Orthesen
individuell angefertigter Druck-
und Reibungsschutz
Zehentrenner | 28,00 €
Zehenkappe | 35,00 €
Zehenstrecker |45,00 €
Nagelprothetik
medizinischer Nagelaufbau
Großzehe ab 21,00 €
Kleinzehe ab 15,00 €
Orthonyxiebehandlungen*
Nagelkorrektur
Ross Fraser ab 170,00 €
3TO Spange ab 90,00 €

Jede Behandlung ist inklusive steriler Besteckaufbereitung und Hygienepauschale

Preise für Selbstzahler

orientiert an Krankenkassenpreisen

Podologische Behandlungen
Aufwand Preis in €
Podologische Komplexbehandlung / med. Fußpflege 45 min 38,00 €
Teilbehandlungen: Nägel, Hornhaut, Hühnerauge, Warze bis 10 min 18,00 €
  bis 30 min 28,00 €
  bis 45 min 38,00 €
  bis 60 min 48,00 €
Hausbesuchspauschale ab + 10,00 €

Zusatzleistungen

Podologische Zusatzleistungen Aufwand Preis in €
Orthesen
individuell angefertigter Druck- und Reibungsschutz
Zehentrenner
Zehenkappe
Zehenstrecker
28,00 €
35,00 €
45,00 €
Nagelprothetik
medizinischer Nagelaufbau
Großzehe ab
Kleinzehe ab
21,00 €
15,00 €
Orthonyxiebehandlungen*
Nagelkorrektur
Ross Fraser ab
3TO Spange ab
170,00 €
90,00 €

Die Orthonyxie-Therapie

Die Nagelkorrektur mit Orthonyxiespangen ist eine sanfte Alternative im Vergleich zu einem operativen Eingriff.

Bei der Ross Fraser Spangentherapie handelt es sich um eine Drahtspange, die mit Hilfe eines Abdrucks des betroffenen Nagels, ganz individuell angefertigt wird und für eine chronische Nagelfehlstellung z.B. Rollnägel langfristig eingesetzt werden kann.

Die 3TO Spange ist eine dreiteilige Drahtspange, die schnell und unkompliziert bei akuten Beschwerden angepasst und gesetzt werden kann. Die 3TO Spangengtherapie dient zu einer schnellen Linderung der Beschwerden und erzielt eine effektive Wirkung.

Beide Spangen werden passend um den Nagel angebracht und erbringen direkt den gewünschten Zug auf den problematischen Nagelbereich der entlastet werden soll. Die Nagelfalz kann sich schnell wieder erholen und der Schmerz lässt nach.

Fraser Therapie

  • Bei Ihrem Termin wird ein Abdruck Ihres betroffenen Nagels + Nagelfalze gemacht

  • Von dem Abruck wird ein 3D-Modell des Nagels erstellt

  • Die Nagelspange wird in Handarbeit an das 3D-Modell Ihres Nagels angepasst

  • Nagelspange wird sterilisiert

  • Bei Ihrem nächsten Termin wird die Spange nochmals genau an Ihrem betroffenen
    Nagel überprüft und gegebenenfalls angeglichen

  • Ihr betroffener Zeh und Nagel wird desinfiziert

  • Die nötigen Vorabarbeiten werden geleistet

  • Spange wird auf Ihrem Nagel angebracht und sorgfältig befestigt

  • Nach Bedarf werden die Nagelfalze tamponiert

  • Die Nagelspange wird in einem Behandlungsabstand von ca. 4-6 Wochen (Ihrem
    Nagelwachstum individuell) angepasst und entsprechend neu positioniert / versetzt.

  • Je nach schwere der Nagelfehlstellung dauert die Behandlung zwischen 6-12Monate oder länger.

3TO Therapie

  • Bei Ihrem Termin wird die dreiteilige Drahtspange direkt an der Problemstelle Ihres betroffenen Nagels angepasst

  • Ihr betroffener Zeh und der Nagel wird desinfiziert

  • Die nötigen Vorabarbeiten werden geleistet

  • Die Spange wird direkt steril gesetzt

  • Bei Bedarf werden die Nagelfalze tamponiert

  • Die Nagelspange wird in einem Behandlungsabstand von ca. 4-6 Wochen
    (Ihrem Nagelwachstum individuell) angepasst und entsprechend neu positioniert / versetzt.

  • Je nach schwere der Nagelfehlstellung dauert die Behandlung zwischen 4-6 Monate

Allgemeine Hinweise zur Spangenabrechnung

  • Die Spangentherapie ist bisher eine freiwillige Leistung der Krankenkassen

Da die Kostenübernahme für Spangenbehandlungen eine freiwillige Leistung der Krankenkassen darstellt, besteht kein rechtlicher Anspruch auf die Bezahlung der Spange durch die Krankenkassen. Daher ist es immer wichtig, vorab mit der jeweiligen Krankenkasse Kontakt aufzunehmen, wenn ein Kostenvoranschlag eingereicht werden soll und man nicht privat auf den Kosten sitzen bleiben möchte.

  • Rezept oder Attest vom Arzt

Voraussetzung für die Abrechnung der Spangen ist, dass der Krankenkasse grundsätzlich für jede Spange ein Rezept oder Attest von dem behandelnden Arzt vorliegt. Die Kasse braucht eine Bestätigung über die Diagnose und die Behandlung. Um die richtige Formulierung des Rezeptes und die passenden Spangenart zu erzielen, wird empfohlen vorab mit dem Podologen über die Behandlung zu sprechen. Gerne gebe ich Ihnen ein Infoblatt und/ oder einen Kostenvoranschlag als Nachweis für Ihren Arzt mit.